Kredite

Die meisten Verbraucher, die bereits eine Baufinanzierung in Anspruch nehmen, werden sicherlich ein Annuitätendarlehen nutzen. Daher wissen viele Kunden gar nicht, dass es durchaus noch Alternativen zu diesem Darlehen gibt. Eine dieser Varianten ist das sogenannte endfällige Darlehen. Eine wesentliche Eigenschaft geht hier bereits aus dem Namen hervor, allerdings ist der Kredit dennoch erklärungsbedürftig.

 

Keine laufende Tilgung beim endfälligen Darlehen

Beim Annuitätendarlehen und auch beim Tilgungsdarlehen ist es bekanntlich so, dass während der gesamten Laufzeit durchgängig eine stetige Tilgung der Kreditschuld vorgenommen wird. Bei beiden Darlehensvarianten enthält die monatliche Kreditrate sowohl die Zinsen als auch die Tilgung. Beim endfälligen Darlehen ist dies hingegen nicht der Fall. Dieser Baukredit zeichnet sich nämlich dadurch aus, dass es zwar auch hier eine monatliche Kreditrate gibt, diese jedoch ausschließlich aus den Zinsen besteht. Allerdings muss natürlich auch das endfällige Darlehen irgendwann zurückgezahlt werden, nämlich mit Fälligkeit und somit am Laufzeitende. Der Kunde muss dann allerdings die gesamte Kreditsumme, die er erhalten hat, „auf einen Schlag“ zurückzahlen.

 

Endfällige Darlehen und Ansparen kombinieren

Da das endfällige Darlehen bei Fälligkeit in einer Summe zurückgezahlt werden muss, muss der Kreditnehmer diesen Betrag natürlich im Laufe der Jahre bzw. Jahrzehnte zuvor ansammeln. Daher ist es üblich, dass das Darlehen mit einem bestimmten Finanz- oder Versicherungsprodukt kombiniert wird, welches dem Ansammeln von Vermögen dient. In der Praxis handelt es sich dabei meistens um eines der folgenden Produkte:

  • Kapitallebensversicherung
  • private Rentenversicherung
  • Fondssparplan
  • Banksparplan

Von diesen genannten Produkten ist es in den meisten Fällen die Kapitallebensversicherung, die mit dem endfälligen Darlehen kombiniert wird. Der Vorteil besteht nämlich darin, dass gleichzeitig eine Absicherung des Darlehens stattfinden kann, zumindest im Todesfall des Kreditnehmers. Ansonsten zahlt der Kreditnehmer und gleichzeitige Versicherungsnehmer bei der Kapitallebensversicherung seine monatlichen Beiträge. Wichtig ist, dass die Fälligkeit des Darlehens mit der der Kapitallebensversicherung übereinstimmt oder der Kredit zumindest nicht früher ausläuft, als die Lebensversicherung fällig wird. Denn schließlich muss der Kunde mit der später ausgezahlten Kapitalsumme der Lebensversicherung das Darlehen ablösen.

 

Wie funktioniert das endfällige Darlehen in der Praxis?

Auch beim endfälligen Darlehen ist es sicherlich hilfreich, wenn die Funktionsweise an einem Beispiel erläutert wird. Angenommen, ein Kunde möchte eine Kreditsumme von 150.000 Euro aufnehmen. In diesem Fall entsteht bei einem Zinssatz von beispielsweise drei Prozent eine jährliche Zinsbelastung von 4.500 Euro. Die monatliche Kreditrate bleibt daher immer gleich und beträgt rund 375 Euro. Ein Nachteil besteht beim endfälligen Darlehen natürlich darin, dass keine Tilgungsverrechnung stattfindet. Dies soll allerdings im Idealfall dadurch ausgeglichen werden, dass der Kunde beispielsweise im Zuge der abgeschlossenen Kapitallebensversicherung Zinsen und sonstige Erträge erwirtschaftet. Im optimalen Fall kann ein endfälliges Darlehen demzufolge schneller abbezahlt werden, als es bei einem Annuitätendarlehen der Fall ist. Im Beispielsfall müsste der Kunde also sicherstellen, dass er bei Ablauf der Lebensversicherung inklusive aller Erträge mindestens 150.000 Euro zurückerhält, um das Darlehen ablösen zu können. Dementsprechend muss natürlich gut kalkuliert werden, welcher monatliche Beitrag für die Kapitallebensversicherung sinnvoll ist.

 

Theorie und Praxis: Endfälliges Darlehen verliert an Attraktivität

Zwar ist das Ziel des endfälligen Darlehens in Kombination mit einem Ansparprodukt lobenswert, nämlich eine schnellere Schuldentilgung zu erreichen. In der Praxis hat das endfällige Darlehen in der jüngeren Vergangenheit allerdings erheblich an Attraktivität verloren. Der Grund schlichtweg der, dass es bei Kapitallebensversicherungen und anderen Ansparprodukten im Durchschnitt betrachtet zum Teil deutlich geringere Erträge gibt, als es noch vor einigen Jahren der Fall war. Daher ist die gewollte Kompensation des Nachteils, dass keine Tilgungsverrechnung stattfindet, oftmals nicht mehr realisierbar. Manchmal zahlen Kunden in gewissem Sinne sogar bereits „drauf“, sodass die Kreditlaufzeit beim endfälligen Darlehen nicht wie eigentlich angedacht kürzer als beim Annuitätendarlehen ist, sondern eher länger. Die Situation könnte sich natürlich dann ändern, wenn die Leitzinsen und somit auch die Kapitalmarktzinsen wieder ansteigen.

 

Fazit zum endfälligen Darlehen

Falls Sie sich trotz der genannten Nachteile für ein endfälliges Darlehen entscheiden möchten, sollte der Vergleich in zwei Phasen stattfinden. Zum einen ist es natürlich sinnvoll, die vorhandenen Angebote in diesem Kreditbereich gegenüberzustellen. Zum anderen müssen Sie sich aber natürlich gleichzeitig auch für ein Ansparprodukt - beispielsweise eine Kapitallebensversicherung – entscheiden. Daher sollte auch in diesem Bereich ein Vergleich durchgeführt werden.

 

Ihre unverbindliche Anfrage für eine Baufinanzierung

© 2018 www.kredite-top.de