Kredite

Unter der Bezeichnung Ratenkredit werden heutzutage von den Banken zahlreiche Darlehen angeboten, die sich durch diverse Gemeinsamkeiten verbinden. Kennzeichnend für alle Ratenkredite ist zum Beispiel, dass der aufgenommene Kreditbetrag in monatlichen Raten getilgt werden muss. Die Darlehenssummen bewegen sich in der Regel zwischen 3.000 und 50.000 Euro.

 

Wesentliche Eigenschaften des Ratenkredites

Der Ratenkredit als solcher besitzt einige wesentliche Eigenschaften, die auch bei den verschiedenen Varianten dieses Darlehens bestehen bleiben. Kennzeichnend sind zum Beispiel die Darlehenssummen, die sich – je nach Kreditgeber – im Durchschnitt zwischen 3.000 und 50.000 Euro bewegen. Bei den Laufzeiten gibt es meistens ebenfalls eine große Auswahl, denn diese liegen oft zwischen 12 bis 84 Monaten. Allerdings hängt die gewählte Kreditlaufzeit auch vom Darlehensbetrag ab. So ist es kaum realistisch, dass ein Kreditnehmer für eine Kreditsumme von nur 3.000 Euro eine Laufzeit von sieben Jahren in Anspruch nimmt. Die Zinsen unterscheiden sich beim Ratenkredit zum Teil deutlich zwischen den verschiedenen Banken. Die besten Zinssätze liegen derzeit bei 2,99 Prozent, während auch Zinsen von über neun Prozent möglich sind. Ob Sondertilgungen möglich und kostenlos sind, hängt wiederum vom Kreditgeber ab.

 

Die folgenden Konditionen in der Übersicht sind beim Ratenkredit von Bedeutung:

  • Kreditsumme – meistens zwischen 3.000 und 50.000 Euro
  • Laufzeit – in der Regel zwischen 12 und 84 Monaten
  • Zinssatz – meistens zwischen 2,99 und 10,99 Prozent
  • Kreditrate – abhängig von Zinssatz, Darlehenssumme und Laufzeit
  • eventuelle Sondertilgungen

 

Zinssatz als Vergleichskriterium Nummer 1

Der Zinssatz ist beim Ratenkredit sicherlich das entscheidende Vergleichskriterium. Daher spielt er auch beim Kreditvergleich die entscheidende Rolle. In dem Zusammenhang sollten Sie allerdings wissen, dass es heutzutage zwei unterschiedliche Varianten gibt:

  • bonitätsabhängiger Zinssatz
  • Zinsen nicht von der Bonität abhängig

In diesem Bereich geht der Trend beim Ratenkredit eindeutig in Richtung bonitätsabhängiger Zinsen. Immer mehr Banken richten den Zinssatz in erster Linie an der Kreditwürdigkeit des Kunden aus. Dies hat allerdings keineswegs überwiegend Vorteile, sondern für nicht wenige Kreditnehmer eher einen Nachteil. Das erste Problem besteht darin, dass bonitätsabhängige Zinssätze nicht im Zuge eines Kreditvergleichs gegenübergestellt werden. Bei den Zinsen, die unabhängig von der Bonität sind, ist dies hingegen leicht möglich. Es ist für den Kunden also sehr zeitaufwendig, die Angebote im Bereich der bonitätsabhängigen Zinsen zu vergleichen.

Der zweite Nachteil besteht darin, dass die bonitätsabhängigen Zinsen ein Stück weit intransparent sind. Denn fast keine Bank wird dem Kunden genau erklären, warum aufgrund der Kreditwürdigkeit ein Zinssatz von beispielsweise 6,5 und nicht 5,7 Prozent veranschlagt wird. Bei Kreditzinsen, die nur von der Darlehenssumme und von der Laufzeit abhängig sind, weiß der Kunden hingegen genau, was er zahlen muss. Angenommen, eine Bank wirbt beispielsweise mit einem Kreditzins ab 3,45 Prozent. Dies bedeutet bei einem bonitätsabhängigen Zins noch lange nicht, dass der einzelne Kunde nicht einen deutlich höheren Satz zahlen muss.

 

Varianten des Ratenkredites

Wie eingangs erwähnt, taucht der Ratenkredit in der Praxis in diversen Varianten auf. So handelt es sich zum Beispiel bei den folgenden Krediten jeweils von der Darlehensform her um einen Ratenkredit:

  • Autokredit
  • Umzugskredit
  • Urlaubskredit
  • Konsumentenkredit
  • Privatkredit (der Bank)
  • Anschaffungsdarlehen
  • Kredit für Auszubildende

Bei einem Vergleich der Angebote sollten Sie beim Ratenkredit allerdings nicht nur auf die Höhe der Zinsen achten. Vielmehr ist es ebenfalls wichtig, sich über die Leistungen zu informieren. Sind zum Beispiel Sondertilgungen möglich? Und falls ja, kostenlos und in welchem Umfang? Darüber hinaus sollten Sie darauf achten, dass die Bank keine Bearbeitungsgebühren oder sonstige Gebühren nimmt. Nicht selten wird den Kunden nämlich in Verbindung mit dem Ratenkredit nahezu automatisch eine Restkreditversicherung verlauft. Diese ist jedoch keineswegs immer sinnvoll und notwendig.

Falls Sie sich nach einem ausführlichen Kreditvergleich für einen Ratenkredit entscheiden haben, können Sie den Antrag direkt online ausfüllen. Sie gelangen über einen Link direkt zur entsprechenden Webseite der Bank.

 

 

© 2017 www.kredite-top.de