kredite top de

Nicht nur Privatkunden können bei den Banken verschiedene Kredite erhalten, sondern natürlich auch Geschäftskunden. Dazu zählen vor allem juristische Personen, die mitunter einen Unternehmenskredit zur Verfügung gestellt bekommen. Es gibt in dieser Sparte – wie auch im Privatkundenbereich – mehrere Darlehensvarianten.

 

Wer kann einen Unternehmenskredit erhalten?

Bei einem Unternehmenskredit handelt es sich um ein spezielles Finanzierungsangebot, welches sich ausschließlich an Geschäftskunden richtet. Im Detail können insbesondere die folgenden Bankkunden einen solchen Kredit erhalten:

  • juristische Personen des privaten Rechts, zum Beispiel eine AG oder eine GmbH
  • Vereine
  • Kommunen und Gemeinden
  • Selbständige und (mit Einschränkungen) Freiberufler
  • sonstige Geschäftskunden

Der Begriff Unternehmen wird also beim Unternehmenskredit meistens etwas breiter definiert. Daher können oftmals auch Selbständige und Freiberufler, die im engeren Sinne keine Unternehmen sind, von einer solchen Finanzierung profitieren. Ein Vorteil der Unternehmenskredite ist, dass diese meistens sehr individuell an den jeweiligen Kunden angepasst werden können. Für die Unternehmen müssen stets die Vertretungsberechtigten handeln und auch den Kreditvertrag unterschreiben.

 

Prüfung der Bonität vor Kreditvergabe

Bevor Sie als Privatperson einen Kredit erhalten können, prüft die Bank zunächst Ihre Kreditwürdigkeit. Die geschieht natürlich im gleichen Maße bei einem Unternehmenskredit, nur anhand etwas anderer Unterlagen. Grundsätzlich muss die Bank nämlich auch bei den Geschäftskunden sicherstellen, dass der Kredit möglichst ordnungsgemäß wieder zurückgezahlt wird. Oftmals wird sogar noch genauer als bei Privatkunden geprüft. Der Grund ist schlichtweg der, dass die Darlehenssummen im Unternehmensbereich häufig (deutlich) größer als im Privatkundensegment sind.
Die Kreditwürdigkeit des Unternehmens und auch die Solvenz der Geschäftsinhaber wird zum Beispiel anhand folgender Unterlagen geprüft:

  • Bilanzen (bei Unternehmen)
  • Einnahmen- und Überschussrechnung (bei Freiberuflern / Selbständigen)
  • Gewinn- und Verlustrechnungen
  • Businessplan (bei Gründungen)
  • evtl. Schufa-Auskunft der Geschäftsinhaber, z.B. bei GbR

Neben den formalen Unterlagen spielen bei Unternehmenskrediten oftmals auch die persönlichen Verhältnisse der Geschäftsinhaber eine größere Rolle. Denn immerhin hängt der Erfolg der Firma – und somit auch die Kreditwürdigkeit – in hohem Maße von deren Fähigkeiten ab.

 

Die verschiedenen Formen von Unternehmenskrediten

Die Bezeichnung Unternehmenskredit ist im Grunde ein Oberbegriff für verschiedene Darlehen, die Geschäftskunden angeboten werden. In vielen Fällen handelt es sich um einen gewöhnlichen Ratenkredit. Dieser ist mit dem Verbraucherkredit zu vergleichen, der Privatkunden zur Verfügung gestellt wird. Darüber hinaus gibt es aber noch diverse weitere Kreditarten, die ebenfalls in die Sparte der Unternehmenskredite fallen.
Dazu gehören teilweise auch sehr spezielle Darlehen, wie zum Beispiel:

Der Kontokorrentkredit ist im Bereich Geschäftskunden sehr gut mit dem Dispokredit aus dem Privatkundensegment vergleichbar. Hier wird dem Geschäftskunden eine Kreditlinie auf dem Girokonto eingeräumt, die er nutzen kann. Demgegenüber sind beispielsweise Existenzgründungsdarlehen Kredite, die speziell an Gründer eines Unternehmens vergeben werden.

 

Worauf beim Abschluss eines Unternehmenskredites geachtet werden sollte

Bevor Sie sich für einen Unternehmenskredit entscheiden, sollten Sie einige Punkte beachten. Sehr wichtig ist zum Beispiel die Wahl der passenden Kreditart. Denn ein Kontokorrentkredit erfüllt zum Beispiel gänzlich andere Aufgaben als beispielsweise ein Existenzgründungsdarlehen. An dieser Stelle kann natürlich der Bankberater helfen, die richtige Entscheidung zu treffen. Ferner sollten die verschiedenen Konditionen der Banken verglichen werden. Dies ist nicht ganz einfach, denn gerade bei Unternehmenskrediten haben die Banken oft einen recht hohen Entscheidungsfreiraum. Es kann also helfen, neben dem reinen Online-Vergleich auch individuelle Angebote einzuholen.

Fall Sie ein Unternehmen führen oder selbständig oder freiberuflich tätig sind und einen Unternehmenskredit benötigen, steht Ihnen unser kostenloser Vergleichsrechner zur Verfügung. Haben Sie den passenden Anbieter gefunden? In dem Fall stellen Sie den Antrag auf den Kredit doch einfach direkt online. Das entsprechende Formular können Sie bequem Zuhause am PC ausfüllen.

 

 

© 2017 www.kredite-top.de